PERSONAL TRAINING

Ich bin kein Generalist, sondern Spezialist für die folgenden Fachbereiche. 


Fachkompetenzen


Körperfett-reduktion & Muskelaufbau

  • Gezielte Körperfettreduktion und Muskelaufbau mithilfe der Hautfaltenmessung
  • Körpertypengerecht abnehmen
  • Spezialisierung auf den weiblichen Hormonstoffwechsel (u.a. Hashimoto, PCOS, Entgiftung)
  • Ernährungs- und Lifestyle-Coaching (Nahrungsmittelunverträglichkeiten)
  • Steigerung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit (Biohacking, Schlafoptimierung, Stressmanagement)

Medizinische Trainingstherapie

  • Fachbereiche: Knie, Hüfte, Wirbelsäule und Schulter
  • Pain-Free-Training nach neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen 
  • Dynamic Joint Mobility-Training für eine verbesserte Mobilität und Leistungsfähigkeit

Vorträge & Gesundheits-coaching in Unternehmen

  • Mitglied im BNI Chapter Rubens
  • Team-Coaching in Ihrem Büro (z.B. Kanzlei)
  • Vorträge (z.B. zur Steigerung der kognitiven Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter)

Intelligentes Krafttraining

  • Trainingsfokus: Freihanteltraining
  • Krafttraining zur Haltungsoptimierung (Hals- und Brustwirbelsäule, Schulterbereich)
  • Schwachstellentraining
  • Sportartspezifisches Training
  • Athletikbetreuung im Fußball
  • Golfspezifisches Training zur Verbesserung des Handicaps


Welche Vorteile bringt die Hautfaltenmessung?

Die Hautfaltenmessung ist mein Buchhaltungs-Tool Nummer 1. Ich messe 12 verschiedene Hautfalten mit einem Caliper (Messzange). Eine ausgezeichnete Basis, um den Körperfettanteil in Prozent zu errechnen. Weiterhin ist sie für mich ein Assessment des Hormonhaushalts. Die Fettverteilung am Körper ist nicht willkürlich, sondern hormonell bedingt. So geben die individuellen Werte der Hautfaltendicke Aufschluss über einzelne Hormone und individuelle Defizite, ohne dass eine Blutentnahme stattfinden muss. 

 

Nur Ernährung und Training zu ändern, funktioniert kurzfristig meist, mittelfristig manchmal, längerfristig sehr selten. Um zu identifizieren, wo die individuellen schwächsten Glieder der Kette sind, und diese für mehr Fortschritt zu stärken, ist mein Tool Nummer 1 die Hautfaltenmessung. 

 

Die Hautfaltenmessung gibt mit erste Rückschlüsse auf folgende Fragen: 

  • Wie schnell ist der Stoffwechsel?
  • Wie hoch ist das Energielevel?
  • Wie hoch ist das Testosteronlevel?
  • Wie gut ist das Stressmanagement?
  • Wie hoch ist die temporäre Kohlenhydrattoleranz?
  • Wie tief ist der Schlaf?
  • Wie hoch ist die genetische Kohlenhydrattoleranz?

Inhalte des Personal Trainings

1. Ausführliche Anamnese (aktueller IST-Zustand)

2. Abhängig vom Ziel, hier: Körperfettreduktion/Muskelaufbau (Hautfaltenmessung, Fragebögen, Informationsbeschaffung, Blutbilder)

3. Aushändigung eines individuellen Ernährungskonzepts mit dazugehörigem Nährstoffprotokoll (optional) 

4. Individuelles Personal Training (Schwachstellenerkennung, adäquate Übungsauswahl zum aktuellen Zeitpunkt)

5. Aushändigung eines individuellen Trainingsplans, um parallel und eigenständig an dem Trainingsziel zu arbeiten

6. Nach 4 Wochen: 1. Zwischenmessung

 

Sie wollen erfolgreich, leistungsfähig und gesund sein? Gelenk- und Muskelschmerzen belasten Sie seit einiger Zeit? Sie essen nicht mehr, treiben allerdings regelmäßig Sport und nehmen trotzdem an Körperfett zu? Durchschlafen ist für Sie ein Fremdwort? Sie speziell als Frau erleben im Allgemeinen oder explizit um Ihre Menstruation herum ein hormonelles Chaos? Ihre Leistungsfähigkeit während der Periode nimmt enorm ab? Dann sind Sie bei mir genau richtig!

 

Dies ist nur ein Bruchteil meiner Fachkompetenzen, die ich mir im Laufe der letzte Jahre angeeignet habe. Ich möchte Ihre physische und psychische Leistungsfähigkeit langfristig verbessern und optimieren. Doch viele Menschen konzentrieren sich nur auf das Training und hoffen, schlanker, fitter, leistungsfähiger, schmerzfreier oder muskulöser zu werden. Doch neben dem Training spielen noch weitere Aspekte eine große Rolle, um Ihre Gesundheit, Energie und Leistungsfähigkeit zu verbessern.

 

Durch gezieltes körperliches Training können zwar Gelenkschmerzen reduziert, eliminiert oder präventiv vorgebeugt werden, allerdings kann auch eine vermeintlich "gesunde" Ernährung Gelenkschmerzen verursachen. Daher spielt die Ernährung in unserer heutigen Zeit eine extrem wichtige Rolle, um gesund zu sein. Chronische Darmerkrankungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten sowie Verdauungsstörungen nehmen in den "zivilisierten" Ländern stark zu. 

 

Ein weiterer, sehr häufig unterschätzter Faktor ist die Relevanz der Schlafqualität und der hormonellen Balance des Körpers. Für viele ist das nächtliche Aufwachen Normalität geworden. Chronischer Stress führt nicht selten dazu, dass wir in der Zeit zwischen 2 und 4 Uhr nachts aufwachen. 

 

Doch für die angesprochenen Faktoren gibt es immer mindestens eine Lösung. Ich helfe Ihnen dabei.